Das zentrale Konzept des Umweltzentrums
Schwarzwald-Baar-Neckar

Umweltbildung für jedermann: Durch die weit gefächerte Nutzung unseres Gebäudes für Schulungen, Ausstellungen und Vorträge bietet sich für Menschen jeden Alters die Möglichkeit sich bei uns über aktuelle Themen des Naturschutzes, der Nachhaltigkeit und des ökologischen Handelns zu informieren.

Durch unseren Standort am Schwenninger Moos und den Ursprung des Vereins in der Renaturierung dieses Biotops liegt uns der Schutz der Moorgebiete der Baar mit ihrer positiven Wirkung als Rückzugsgebiet vieler Tier- und Pflanzenarten besonders am Herzen. Oft wird auch die Wirkung von Moorgebieten im Bezug auf den Klimawandel übersehen- nur 3% der Erdoberfläche sind Moore, jedoch speichern diese Gebiete etwa 30% des CO2.

Eine enge Zusammenarbeit mit der regionalen Landwirtschaft

Das Bundesnaturschutzgesetz beschreibt die Landwirtschaft als denjenigen Wirtschaftssektor, der am meisten in der Fläche wirkt, oft an naturbelassene Flächen angrenzt und naturnahe Flächen bearbeitet. Deswegen ist er für die Verwirklichung der Ziele des Naturschutzes von großer Bedeutung. Wir versuchen naturverträgliche Bewirtschaftungsansätze und Verbraucherfreundliche Ziele zu fördern.