Feldberg: Feldberger Vogeltag

Der Feldberger Vogeltag ist ein Muß für Vogelfreunde.

Zweiter Feldberger Vogel-Tag mit Vorstellung des Ranger-Mobils
Samstag, 20. Mai 2017, 06.00 – 16.00 Uhr
Feldberg – Am Samstag, den 20. Mai 2017, erwartet Sie im Haus der Natur und dem gesamten Naturschutzgebiet Feldberg ganztägig ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Angeboten und Mitmachaktionen rund um die Vogelwelt am "Höchsten". Die Veranstaltung richtet sich an alle Naturinteressierten von Laien bis zu fortgeschrittenen Ornithologen, und auch Familien mit Kindern werden einen spannenden Tag erleben können. Ein Höhepunkt wird die Vorstellung des neuen Ranger-Mobils von Achim Laber sein.
Amsel, Drossel, Fink und Star in allen Ehren – aber wie wäre es zur Abwechslung mit Bergpieper, Dreizehenspecht, Ringdrossel und Zitronenzeisig? Diese Vogelarten gibt es wirklich, und sie kommen allesamt im Naturschutzgebiet Feldberg vor. Um die besondere Vogelwelt der "subalpinen Insel" einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen und auch auf Probleme ihres Schutzes hinzuweisen, veranstaltet das Haus der Natur zum zweiten Mal nach 2016 den "Feldberger Vogel-Tag". Dabei soll zudem Werbung gemacht werden für das tolle Hobby Birdwatching, das sich zu Recht auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit erfreut.

Und das frühe Aufstehen lohnt sich: Ab 6 Uhr kann bei einer Vogelstimmenwanderung ab dem Haus der Natur das Erwachen der Natur und die Vielfalt der Vogelgesänge genossen werden. Um 10 und um 14 Uhr gibt es jeweils eine vogelkundliche Wanderung zwischen Gipfelplateau und Bannwald im Naturschutzgebiet Feldberg. Im Gelände werden außerdem Beobachtungsstationen aufgebaut, an denen durch ein Spektiv (spezielles Fernrohr) hoffentlich Pieper, Spechte und andere Bergvögel beobachtet werden können. Fachkundige Ornithologen sind vor Ort und geben Auskunft zu den gesichteten Vogelarten. Für Kinder wird um 10 Uhr und um 14 Uhr eine Auerhuhn-Olympiade veranstaltet, und die ORNI-Schule bietet um 11 Uhr und 14 Uhr die Einführung "Vögel beobachten, aber richtig" an. Den ganzen Tag über werden zudem Mitmachaktionen im Haus der Natur wie Nistkastenbau, Auerhuhn-Schminken oder Malaktionen angeboten.

Ein besonderes Highlight des Tages wird die öffentliche Vorstellung des nagelneuen Ranger-Mobils von Feldberg-Ranger Achim Laber um 14 Uhr sein: ein Elektro-Lastenfahrrad mit vielfältigen Informationen über den Feldberg, das im Sommerhalbjahr regelmäßig im gesamten Naturschutzgebiet unterwegs sein wird. In der Brutsaison zwischen Mai und Juli wird es insbesondere auf die bodenbrütenden Vogelarten Feldlerche, Baum-, Berg- und Wiesenpieper und die wichtigsten Maßnahmen zu ihrem Schutz hinweisen. Ausgestopfte Präparate, Fotos und Klangbeispiele sowie Fernglas und Spektiv sind an Bord, um die Besucher des Naturschutzgebiets auf anschauliche und zugleich unterhaltsame Art für das Thema zu sensibilisieren.

Für die Exkursionen im Rahmen des Vogel-Tages wird um vorherige Anmeldung per Telefon oder Email gebeten, da die jeweilige Teilnehmerzahl begrenzt ist. Das Programm findet bei jedem Wetter statt! Wetterfeste Kleidung, ggf. Regen- und Sonnenschutz und gutes Schuhwerk werden vorausgesetzt, Ferngläser und Bestimmungsbücher dürfen gerne mitgebracht werden. Wir bitten um Nutzung des ÖPNV zur Bushaltestelle Feldberger Hof mit stündlichen Verbindungen aus Richtung Freiburg und aus dem Wiesental. Ein Ticket für den Feldberger Vogel-Tag kostet 4 Euro (3 Euro ermäßigt) und berechtigt zur Teilnahme an allen Programmpunkten.
Veranstalter des Feldberger Vogel-Tages sind das Haus der Natur, der Naturschutzbund Deutschland (NABU), die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Freiburg (FVA), die ORNI-Schule Zaberfeld sowie die Firma KOWA.
Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt durch den Naturpark Südschwarzwald mit Mitteln der Europäischen Union, der Lotterie Glücksspirale und des Landes Baden-Württemberg. Das Ranger-Mobil wurde mit finanzieller Unterstützung der LBBW-Umweltstiftung angeschafft.
Alle Informationen sowie das Detailprogramm finden Sie auch unter: http://www.feldberger-vogeltag.de
Anmeldungen erbeten unter:
Haus der Natur, Tel. 07676 933 6-30, E-Mail: mailto:naturschutzzentrum@naz-feldberg.de

Ort: Feldberg: Haus der Natur

Zurück | Alle Termine

Veranstaltungen in unserer Region

Pflanzen am Feldberg

Alpenheckenrose (NAZ Südschwarzwald)

Pflanzen am Feldberg

FELDBERG: Der Frühling ist da, zuletzt auch auf dem Feldberg. Ein einfacher Spaziergang ohne jeden wissenschaftlichen Anspruch führt zu den verschiedenen Lebensräumen am Feldberg. Hubertus Ulsamer, langjähriger Mitarbeiter am Naturschutzzentrum, erläutert unterwegs die wichtigsten Pflanzen des Naturschutzgebietes rechts und links des Weges. 
Freitag, 02. Juni um 13:30 bis etwa 17:00 Uhr.
Die Führung ist auch für Kinder ab etwa 8 Jahren geeignet. Um Anmeldung unter Tel. 07676 / 9336-30 wird gebeten. Die Gebühr beträgt 4,00 € bzw. 3,00 €.

Ort: Feldberg: Haus der Natur

Heilpflanzen für Hunde (und andere Haustiere)

Heilpflanzen für Hunde (und andere Haustiere)

FELDBERG: Corinna Filia betreibt eine Naturheilpraxis für Hunde in Bonndorf. Bei einem Kurzvortrag im Haus der Natur und bei einer kleinen Wanderung im Schutzgebiet erläutert sie verschiedene Pflanzen und deren Anwendungsmöglichkeiten bei Haustieren. Bei akuten Verletzungen, bei alten Tieren, bei chronischen Erkrankungen, bei ängstlichen oder aggressiven Hunden muss es nicht immer die teure Medizin aus der Apotheke sein.
Freitag, 09. Juni um 13:00 bis etwa 17:00 Uhr.
Um Anmeldung unter Tel. 07676 / 9336-30 wird gebeten. Die Gebühr beträgt 10,00 €.
Was diese beiden Hunde quält wissen wir nicht und ob die Sumpfdotterblume hilft, wissen wir auch nicht. Aber das bekommen wir von Corinna Filia erläutert.  (NAZ Südschwarzwald)

 

Ort: Feldberg: Naturschutzzentrum

Kräuterwanderung mit Martina Keller

Die bekannteste Heilpflanze vom Feldberg, die Arnika (NAZ Südschwarzwald)

Kräuterwanderung mit Martina Keller

FELDBERG: Martina Keller ist Heilpraktikerin aus Löffingen, am Feldberg kennt sie sich bestens aus. Im Juni stehen die Feldbergwiesen in frühsommerlicher Pracht und Martina Keller erläutert auf einer einfachen Wanderung die Heilwirkungen bestimmter Pflanzen. Und bestimmt hat Fachfrau Keller auch wieder ein paar Überraschungen zum Probieren dabei.
Samstag, 10. Juni um 14:00 bis etwa 17:00 Uhr.
Um Anmeldung unter Tel. 07676 / 9336-30 wird gebeten. Die Gebühr beträgt 8.00 €.

Ort: Feldberg: Naturschutzzentrum